Übung Fräsen 2 - Herstellung des Werkstücks

Mit CNC-Calc V8 ist es möglich, Werkzeugbahnen direkt aus den CAD-Zeichnungen des Programms zu erstellen. Berechnungen werden dadurch sicherer und auch das Programmieren wird, im Vergleich zur manuellen Vorgehensweise, wesentlich beschleunigt. Zugleich ist es für Sie sehr vorteilhaft, dass Sie Elemente verschieben, kopieren, drehen, skalieren und spiegeln können und daraus augenblicklich ein NC-Programm erstellt werden kann. CNC-Calc verfügt über verschiedene Maschinentypen, aber die am häufigsten verwendeten sind das ISO G-Code- und Heidenhain Klartext-Format.

Beispiel für ein 2D-Werkstück.

Diese Übung demonstriert, wie das oben dargestellte zweidimensionale Werkstück als Basis für NC-Programme zu verschiedenen Bearbeitungstechnologien dienen kann.

Um das fertige Werkstück herzustellen, werden wir die folgenden Operationen verwenden:

Diese Übung baut auf dem Ergebnis von CNC-Calc Übung Fräsen 1 auf.

Öffnen einer bestehenden Datei

Um eine Zeichnung zu öffnen, klicken Sie auf das Symbol Zeichnung öffnen in der Menüleiste Datei im Programmreiter CNC-Calc. Es öffnet sich ein Dialogfenster zum Auswählen der Datei.


Wählen Sie die Datei CNC-Calc Fräsen Übung 1.cdd aus und klicken Sie auf Öffnen.

Sie sollten jetzt das Werkstück aus der CNC-Calc Übung Fräsen 1 sehen.


Wenn Sie den Mauszeiger auf ein Icon halten, erscheint eine Kurzbeschreibung der Funktionen dieses Icons.

Sie können die Farbe Ihrer Zeichenebene ändern, indem Sie auf das Symbol CNC-Calc einstellen klicken, und dann aus der Baumstruktur im linken Fensterteil die Kategorie Globale Farben auswählen.