Transformieren

In diesem Kapitel werden die spezifische Funktion Transformieren gezeigt, mit denen CNC-Programme aufgebaut oder schnell verändert werden können.

Transformieren.

param

Vorschubwert justieren

Mit diesem Dialog können die Vorschubwerte des geöffneten CNC-Programms mit dem Schieberegler prozentual erhöht oder verringert werden. Falls Sie doch keine Vorschubänderung vornehmen wollen, klicken Sie auf 'Abbrechen' und der schon eingestellte neue Vorschubwert wird nicht übernommen.

Dialog 'Vorschubwert justieren'.

param

Neuer Vorschubwert

In dieses Feld geben Sie ein, mit wieviel Prozent der bisherige Vorschub geändert werden soll.

param

Minimaler Wert

Hier geben Sie den kleinsten absoluten Vorschubwert (in mm/min) ein, der nicht unterschritten werden darf.

param

Maximaler Wert

Hier geben Sie den größten absoluten Vorschubwert (in mm/min) ein, der nicht überschritten werden darf.

param

Dezimalstellen

Hier stellen Sie die gewünschte Anzahl der Dezimalstellen (Nachkommastellen) für die Ergebniswerte ein.

param

Wenn gleich/grösser als

Nur Werte gleich oder grösser als dem hier angegebenen Wert werden geändert.

param

Wenn gleich/kleiner als

Nur Werte gleich oder kleiner als dem hier angegebenen Wert werden geändert.

param

Nur Auswahl

Wenn Sie die Drehzahländerung nur in einem bestimmten Programmbereich haben wollen, markieren Sie zunächst diesen Bereich und haken Sie dann 'Nur Auswahl' an.

param

Spindeldrehzahl justieren

Mit diesem Dialog können die Spindeldrehzahlwerte des geöffneten CNCProgramms mit dem Schieberegler prozentual erhöht oder verringert werden. Falls Sie doch keine Drehzahländerung vornehmen wollen, klicken Sie auf 'Abbrechen' und der schon eingestellte neue Spindeldrehzahlwert wird nicht übernommen.

Dialog 'Spindeldrehzahl justieren'.

param

Neue Spindeldrehzahl

In dieses Feld geben Sie ein, mit wieviel Prozent die bisherigen Drehzahlwerte geändert werden sollen.

param

Minimaler Wert

Hier geben Sie den kleinsten absoluten Drehzahlwert (in U/min) ein, der nicht unterschritten werden darf.

param

Maximaler Wert

Hier geben Sie den größten absoluten Drehzahlwert (in U/min) ein, der nicht überschritten werden darf.

param

Dezimalstellen

Geben Sie in dieses Feld die Anzahl der Dezimalstellen (Nachkommastellen) ein.

param

Wenn gleich/grösser als

Nur Werte gleich oder grösser als dem hier angegebenen Wert werden geändert.

param

Wenn gleich/kleiner als

Nur Werte gleich oder kleiner als dem hier angegebenen Wert werden geändert.

param

Nur Auswahl

Wenn Sie die Drehzahländerung nur in einem bestimmten Programmbereich haben wollen, markieren Sie zunächst diesen Bereich und haken Sie dann 'Nur Auswahl' an.

param

Einfache mathematische Funktionen

Hiermit können Sie die Parameter eines CNC-Programms mit einfachen mathematischen Funktionen verändern.

Dialog 'Einfache mathematische Funktionen'.

param

Parameter

Setzen Sie ein Häkchen vor die Parameter, die Sie ändern wollen.

param

Andere Parameter

Wenn Sie das Kästchen 'Andere' abhaken, öffnet sich darunter ein Eingabefeld, in das Sie einen besonderen (Ä,Ö,Ü,ß) oder einen mehrstelligen (ABC) Parameter-Namen eintragen können.

param

Groß-/Kleinschreibung

Mit diesem Auswahlmenü wird die Großoder Kleinschreibung der zu ändernden Parameter bestimmt.

param

Addition

Addiert den oben rechts angegebenen Wert zu allen abgehakten Parametern.

param

Subtraktion

Subtrahiert den oben rechts angegebenen Wert von allen abgehakten Parametern.

param

Multiplikation

Multipliziert den oben rechts angegebenen Wert mit allen abgehakten Parametern.

param

Division

Alle abgehakten Parameter werden durch den oben rechts angegebenen Wert dividiert.

param

Wert

Hier wird der Wert eingesetzt, mit dem alle abgehakten Parameter entsprechend der zuvor eingestellten mathematischen Funktion ( + – x / ) behandelt werden sollen.

param

Maximaler Wert

In dieses Feld setzen Sie den maximalen Ergebniswert ein, der nach Durchführung der eingestellten mathematischen Funktion mit dem oben vorgegebenen Wert nicht überschritten werden darf.

Überschreitet das errechnete Ergebnis dennoch diesen maximalen Ergebniswert, so wird anstelle des richtigen - (aber zu hohen) Resultats - der vorgeschriebene maximale Ergebniswert als "höchstes Ergebnis" eingesetzt.

param

Minimaler Wert

In dieses Feld setzen Sie den minimalen Ergebniswert ein, der nach Durchführung der eingestellten mathematischen Funktion mit dem oben vorgegebenen Wert nicht unterschritten werden darf.

Unterschreitet das errechnete Ergebnis dennoch diesen minimalen Ergebniswert, so wird anstelle des richtigen - (aber zu niedrigen) Resultats - der vorgeschriebene minimale Ergebniswert als "niedrigstes Ergebnis" eingesetzt.

param

Dezimalstellen

Hier stellen Sie die gewünschte Anzahl der Dezimalstellen (Nachkommastellen) für die Ergebniswerte ein.

param

Dezimalstellen beibehalten

Haken Sie dieses Kontrollkästchen ab, wenn Sie für die Ergebniswerte dieselbe Anzahl von Dezimalstellen wünschen, die die Originalwerte der Parameter hatten.

param

Entferne anhängende 0'en

Haken Sie dieses Kontrollkästchen ab, um alle Nullen am Ende der Ergebniswerte zu eliminieren.

param

Entferne vorgesetzte 0'en

Haken Sie dieses Kontrollkästchen ab, um alle vorgesetzte Nullen vor den Ergebniswerten zu eliminieren, ausgenommen die Vorkomma-Null bei Dezimalbrüchen.

param

Nur Auswahl

Haken Sie dieses Kontrollkästchen ab, wenn Sie die Parameter-Umrechnung nur in einem ausgewählten, markierten Bereich des CNC-Progammes durchführen wollen.

param

Rotation

Mit diesem Dialog können Sie die Werkstückkontur um einen gegebenen Punkt (Pivot-Punkt) mit einem einstellbaren Winkel drehen. Wollen Sie den Rotationsvorgang doch nicht ausführen, klicken Sie auf 'Abbrechen' und das geöffnete CNC-Programm bleibt damit unverändert.

Dialog 'Rotation'.

param

Punkt (X,Y)

Mit den Rotationsmittelpunktskoordinaten X (mm), Y (mm) wird das Rotationszentrum festgelegt.

param

Winkel

Hier können Sie den Rotationswinkel spezifizieren, angegeben in Gradzahlen.

param

Bogentyp

Hier können Sie einen aus vier verschiedenen Kreisbogentypen auswählen:

param

Dezimalstellen

In diesem Feld geben Sie die Anzahl der Dezimalen (Nachkommastellen) an, die die Parameter des CNC-Programms nach der Rotation haben sollen.

param

Entferne anhängende 0'en

Haken Sie dieses Kontrollkästchen ab, um alle Nullen am Ende der Ergebniswerte zu eliminieren.

param

G91-Einstellung

Haken Sie dieses Kästchen ab, wenn die CNC-Steuerung auf Inkrementale Koordinaten (G91) voreingestellt ist.

param

Dezimaltrennung mit Komma

Haken Sie dieses Kästchen ab, wenn Sie als Dezimaltrennzeichen das Komma verwenden.

param

X/Y/Z nicht modal

Haken Sie dieses Kästchen ab, wenn die X/Y/Z-Achsen nicht modal (selbsthaltend) sind.

param

Nur Auswahl

Haken Sie dieses Kontrollkästchen ab, wenn Sie der Rotation nur in einem ausgewählten, markierten Bereich des CNC-Progammes durchführen wollen.

param

Spiegeln

Mit diesem Dialog können Sie die Werkstückkontur um eine definierte Gerade ('Spiegelachse') spiegeln. Wollen Sie die Spiegelung doch nicht ausführen, klicken Sie auf 'Abbrechen' und das geöffnete CNC-Programm bleibt dann unverändert.

Dialog 'Spiegeln'.

param

Punkt (X,Y)

Zunächst wird ein Punkt mit den Koordinaten X (mm) und Y (mm) festgelegt, durch den die Spiegelachse und ein Vektor in Richtung der positiven X-Achse verlaufen.

param

Winkel

Dann wird der Winkel in Grad eingegeben, der zwischen diesem Vektor und der Spiegelachse liegt, mathematisch positiv (CCW) gerechnet.

param

Bogentyp

Hier können Sie einen aus vier verschiedenen Kreisbogentypen auswählen:

param

Dezimalstellen

In diesem Feld geben Sie die Anzahl der Dezimalen (Nachkommastellen) an, die die Parameter des CNC-Programms nach der Rotation haben sollen.

param

Entferne anhängende 0'en

Haken Sie dieses Kontrollkästchen ab, um alle Nullen am Ende der Ergebniswerte zu eliminieren.

param

G91-Einstellung

Haken Sie dieses Kästchen ab, wenn die CNC-Steuerung auf Inkrementale Koordinaten (G91) voreingestellt ist.

param

Dezimaltrennung mit Komma

Haken Sie dieses Kästchen ab, wenn Sie als Dezimaltrennzeichen das Komma verwenden.

param

X/Y/Z nicht modal

Haken Sie dieses Kästchen ab, wenn die X/Y/Z-Achsen nicht modal (selbsthaltend) sind.

param

Nur Auswahl

Haken Sie dieses Kontrollkästchen ab, wenn Sie spiegeln nur in einem ausgewählten, markierten Bereich des CNC-Progammes durchführen wollen.

param

Offset / Werkzeugbahnkorrektur

Mit diesem Dialog können Sie eine Werkzeugbahnkorrektur vornehmen. Die Werkzeugmittelpunktsbahn wird um den OFFSET (Versatz) gegenüber der programmierten Werkstückkontur nach links (G41) oder nach rechts (G42) - jeweils bezogen auf die Vorschubrichtung - versetzt, um damit unterschiedliche Werkzeugabmessungen zu kompensieren.

Dialog 'Werkzeugbahnkorrektur'.

param

Offset

In dieses Feld geben Sie den Offset-Wert (mm) ein.

param

Offset links (G41)

Aktiviert die Werkzeugbahnkorrektur mit dem Offset links (G41).

param

Offset rechts (G42)

Aktiviert die Werkzeugbahnkorrektur mit dem Offset rechts (G42).

param

Bogentyp

Hier können Sie einen aus vier verschiedenen Kreisbogentypen auswählen:

param

Dezimalstellen

In diesem Feld geben Sie die Anzahl der Dezimalen (Nachkommastellen) an, die die Parameter des CNC-Programms nach der Rotation haben sollen.

param

Entferne anhängende 0'en

Haken Sie dieses Kontrollkästchen ab, um alle Nullen am Ende der Ergebniswerte zu eliminieren.

param

G91-Einstellung

Haken Sie dieses Kästchen ab, wenn die CNC-Steuerung auf Inkrementale Koordinaten (G91) voreingestellt ist.

param

Dezimaltrennung mit Komma

Haken Sie dieses Kästchen ab, wenn Sie als Dezimaltrennzeichen das Komma verwenden.

param

X/Y/Z nicht modal

Haken Sie dieses Kästchen ab, wenn die X/Y/Z-Achsen nicht modal (selbsthaltend) sind.

param

Nur Auswahl

Haken Sie dieses Kontrollkästchen ab, wenn Sie die Werkzeugbahnkorrektur nur in einem ausgewählten, markierten Bereich des CNC-Progammes durchführen wollen.

param

Verschieben

Mit Hilfe dieses Dialogs können Sie eine Kontur im Raum verschieben. Dabei ist es möglich, den Versatz in den drei Achsrichtungen X, Y, und Z unterschiedlich groß vorzugeben.

Dialog 'Verschieben'.

param

Versatz (X,Y,Z)

In diesem Feldem können Sie die Offsetvektoren spezifizieren.

param

Bogentyp

Hier können Sie einen aus vier verschiedenen Kreisbogentypen auswählen:

param

Dezimalstellen

In diesem Feld geben Sie die Anzahl der Dezimalen (Nachkommastellen) an, die die Parameter des CNC-Programms nach der Rotation haben sollen.

param

Entferne anhängende 0'en

Haken Sie dieses Kontrollkästchen ab, um alle Nullen am Ende der Ergebniswerte zu eliminieren.

param

G91-Einstellung

Haken Sie dieses Kästchen ab, wenn die CNC-Steuerung auf Inkrementale Koordinaten (G91) voreingestellt ist.

param

Dezimaltrennung mit Komma

Haken Sie dieses Kästchen ab, wenn Sie als Dezimaltrennzeichen das Komma verwenden.

param

X/Y/Z nicht modal

Haken Sie dieses Kästchen ab, wenn die X/Y/Z-Achsen nicht modal (selbsthaltend) sind.

param

Nur Auswahl

Haken Sie dieses Kontrollkästchen ab, wenn Sie verschieben nur in einem ausgewählten, markierten Bereich des CNC-Progammes durchführen wollen.

param

Konvertiere Heidenhain zu ISO

Durch Anklicken dieses Befehls im Drop-Down-Menü 'NC-Funktionen' konvertieren Sie ein geöffnetes HEIDENHAIN-CNC-Programm in ein ISO-CNC-Programm.

param

Windows Taschenrecher

Öffnet den Windows Taschenrechner.